Rohrpatronen-Heizmanschetten

/Rohrpatronen-Heizmanschetten
Rohrpatronen-Heizmanschetten2017-04-07T12:14:11+00:00

Aus Hochleistungs-Rohrpatronen RP / RPT- 4, RP / RPT 1,8 x 3,2 und RP 5,5 x 3,9 (s. Kapitel 7.1-7.3) gefertigte Jasü-Heizmanschetten eignen sich für die Beheizung von kleinen Durchmessern. Diese mäander- oder spiralförmig gebogenen Rohrpatronen haben eine Zuleitungslänge von 1000 mm  (Lagerbestand) und lassen sich mittels Spannband mit Spannlaschen an dem zu beheizenden Körper befestigen. Wahlweise besitzen die Rohrpatronen ein integriertes Thermoelement.

Die Oberflächenbelastung der verwendeten Rohrpatrone liegt zwischen 5 und 6 W/cm2. Die Oberflächenbelastung der Heizmanschette richtet sich jedoch nach dem Wickelabstand der eingebauten Rohrpatrone. Die max. Betriebstemperatur beträgt 500 °C

Ausführungsmöglichkeiten:

  • in allen realisierbaren Spannungen, Leistungen, Durchmessern und Breiten
  • mit Bohrungen, gegebenenfalls mit Halterung für Thermoelemente
  • Spannband elektrol. verz. Stahlblech,
  • Sonderausführung: Edelstahlblech
  • bei mäanderförmiger Biegung der Rohrpatrone ist eine Manschetten- Ausführung mit Scharnier möglich
  • andere Anschlusslängen
  • Spannung / Leistung
  • Anschlussart (s. Anschlussarmaturen)
  • Werkstoff des Spannbandes,
  • gegebenenfalls scharniert
  • sämtlich bemaßte Fragezeichen
  • in der abgebildeten Zeichnung